Staatsbesuch aus dem Vereinigten Kaiserthum von Nordhanar

      Ich lade Sie später gerne zu einem Rundgang ein, wenn Sie möchten Exzellenz.

      Man nimmt dann an einem Konferenztisch in der Güldenkammer Platz.

      Zunächst lassen Sie mich meine Freude darüber ausdrücken, das wir so schnell nach Ihrem Amtsantritt, auf die vom Großherzog von Hamartia und Eldermann von Hirschheydt, im letzen Monat begonnen Gesprächen zwischen unseren beiden Ländern aufbauen können.
      Jouwe MacDubs
      Bürgermeister der Freien Hansestadt Alsztyna
      Komplementär Gebrüder MacDubs
      Sehr gerne.

      Setzt sich.

      Die Freude darüber ist ganz auf meiner Seite. Es ist mir ein Anliegen gute und fruchtbare Beziehungen zu all unseren Nachbarn zu unterhalten. Dabei musste ich leider feststellen, dass es bisher keinerlei diplomatisches Vertragswerk zwischen unseren Staaten gibt. Das möchte ich ändern und darin bereits weite Möglichkeiten des Austausches auf verschiedensten Gebieten ermöglichen.
      Nimmt mit einem Stift einige Änderungen an der Tischvorlage vor, dabei erstellt er den Titel gleich in der Reihenfolge, in der die Hansestadt ihr Exemplar behalten würde - im Kaisertum würde der Titel gerade andersherum lauten.

      Grundlagenvertrag zwischen der Freien Hansestadt Alsztyna und dem Vereinigten Kaiserthum von Nordhanar

      Die hohen vertragsschließenden Mächte, namentlich Ihre Exzellenzen der Magistrat der Freien Hansestadt Alsztyna und Seine Majestät der Kaiser von Nordhanar,

      sich bekennend zu ihrer Verantwortung für Frieden und Wohlstand zwischen allen Völkern,

      angetrieben von der Erkenntnis, dass Kooperation und Zusammenarbeit rechte Mittel zu diesem Zwecke sind,

      schließen verbunden in der tiefen Freundschaft ihrer Völker nachfolgenden Vertrag:


      § 1 Allgemeines:
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar erklären hiermit die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen im Namen eines völkerrechtlichen Miteinanders.
      (2) Beide Vertragspartner erkennen einander als unabhängige und souveräne Staaten an.
      (3) Beide Vertragspartner stufen die Diplomatischen Beziehungen untereinander mindestens als "positiv" (oder sinnverwandt) ein.

      § 2 Frieden und Sicherheit
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar garantieren für den Erhalt von Frieden und Sicherheit untereinander.
      (2) Militärische, paramilitärische oder geheimdienstliche Tätigkeiten auf dem Staatsgebiet des Vertragspartners sind für beide Staaten verboten, außer sie erfolgen mit Wissen und ausdrücklicher Erlaubnis des Vertragspartners.
      (3) Beide Staaten versichern, dass sie sich nicht in die Innenpolitik des Vertragspartners einmischen werden.

      § 3 Botschaften
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar stimmen dem Austausch von Botschaftern zu. Die Botschafter werden an ihrer Arbeit nicht gehindert und genießen politische Immunität und den Schutz des Gastgeberlandes. Nur unter Angabe von Gründen kann die gastgebende Nation Diplomaten des Vertragspartners ausweisen.
      (2) Beide Staaten ermöglichen die Einrichtung von Botschaften ihres Vertragspartners im eigenen Lande. Der Gastgeber garantiert jeweils für die Sicherheit der Botschaft.
      (3) Polizeiliche Aktionen auf dem Gelände der Botschaft sind nur nach Aufforderung zu leisten.

      §4 Handel
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar bemühen sich im Rahmen ihrer gesetzlichen Möglichkeiten die Entwicklung und Förderung des freien Handels zu begünstigen.
      (2) Beide Staaten verpflichten sich die Bezeichnungen "Cannertorte", "Motzelhartler-Bonbon", "Altseyffensteiner Obstler", "Rahrburgerkas" und "Auerburger Urquell" zu schützen und keine Produkte mit diesen Bezeichnungen zuzulassen, die außerhalb deren Ursprungsregion produziert wurden.

      §5 Kultureller Austausch
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar bekennen sich zur fortwährenden Förderung des kulturellen Austausches zwischen ihren Völkern.
      (2) Beide Staaten erkennen die Bildungsabschlüsse des Vertragspartners im eigenen Land an und legen eine Entsprechung zu ihren eigenen Schulabschlüssen fest.

      § 6 Gültigkeit und Kündigung
      (1) Dieser Vertrag tritt mit Ratifizierung durch beide Vertragspartner in Kraft.
      (2) Änderungen dieses Vertrages sind jederzeit möglich. Sie sind nur mit der ausdrücklichen Zustimmung beider Vertragspartner gültig.
      (3) Der Vertrag kann einseitig mit einer zweiwöchigen Frist oder in beidseitigem Einvernehmen fristlos gekündigt werden.
      Ich habe einige kleinere Ergänzungen vorgenommen.

      Grundlagenvertrag zwischen der Freien Hansestadt Alsztyna und dem Vereinigten Kaiserthum von Nordhanar

      Die hohen vertragsschließenden Mächte, namentlich Ihre Exzellenzen der Magistrat der Freien Hansestadt Alsztyna und Seine Majestät der Kaiser von Nordhanar,

      sich bekennend zu ihrer Verantwortung für Frieden und Wohlstand zwischen allen Völkern,

      angetrieben von der Erkenntnis, dass Kooperation und Zusammenarbeit rechte Mittel zu diesem Zwecke sind,

      schließen verbunden in der tiefen Freundschaft ihrer Völker nachfolgenden Vertrag:

      § 1 Allgemeines:
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar erklären hiermit die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen im Namen eines völkerrechtlichen Miteinanders.
      (2) Beide Vertragspartner erkennen einander als unabhängige und souveräne Staaten an.
      (3) Beide Vertragspartner stufen die Diplomatischen Beziehungen untereinander mindestens als "positiv" (oder sinnverwandt) ein.

      § 2 Frieden und Sicherheit
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar garantieren für den Erhalt von Frieden und Sicherheit untereinander.
      (2) Militärische, paramilitärische oder geheimdienstliche Tätigkeiten auf dem Staatsgebiet des Vertragspartners sind für beide Staaten verboten, außer sie erfolgen mit Wissen und ausdrücklicher Erlaubnis des Vertragspartners.
      (3) Beide Staaten versichern, dass sie sich nicht in die Innenpolitik des Vertragspartners einmischen werden.

      § 3 Botschaften
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar stimmen dem Austausch von Botschaftern zu. Die Botschafter werden an ihrer Arbeit nicht gehindert und genießen politische Immunität und den Schutz des Gastgeberlandes. Nur unter Angabe von Gründen kann die gastgebende Nation Diplomaten des Vertragspartners ausweisen.
      (2) Beide Staaten ermöglichen die Einrichtung von Botschaften ihres Vertragspartners im eigenen Lande. Der Gastgeber garantiert jeweils für die Sicherheit der Botschaft.
      (3) Polizeiliche Aktionen auf dem Gelände der Botschaft sind nur nach Aufforderung zu leisten.

      §4 Handel
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar bemühen sich im Rahmen ihrer gesetzlichen Möglichkeiten die Entwicklung und Förderung des freien Handels zu begünstigen.
      (2) Beide Staaten verpflichten sich die Bezeichnungen "Cannertorte", "Motzelhartler-Bonbon", "Altseyffensteiner Obstler", "Rahrburgerkas","Auerburger Urquell", "Pänupat Bräu", "Alsztynischer Bärenfang" und "Tolkiens Tannenspitz" zu schützen und keine Produkte mit diesen Bezeichnungen zuzulassen, die außerhalb deren Ursprungsregion produziert wurden.
      (3) Die Vertragspartner öffnen gegenseitig Ihre Häfen und Flughäfen für den Personen- und Warenverkehr.

      §5 Kultureller Austausch
      (1) Die Freie Hansestadt Alsztyna und das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar bekennen sich zur fortwährenden Förderung des kulturellen und gesellschaftlichen Austausches zwischen ihren Völkern.
      (2) Beide Staaten erkennen die Bildungsabschlüsse des Vertragspartners im eigenen Land an und legen eine Entsprechung zu ihren eigenen Schulabschlüssen fest.

      § 6 Gültigkeit und Kündigung
      (1) Dieser Vertrag tritt mit Ratifizierung durch beide Vertragspartner in Kraft.
      (2) Änderungen dieses Vertrages sind jederzeit möglich. Sie sind nur mit der ausdrücklichen Zustimmung beider Vertragspartner gültig.
      (3) Der Vertrag kann einseitig mit einer zweiwöchigen Frist oder in beidseitigem Einvernehmen fristlos gekündigt werden.
      Jouwe MacDubs
      Bürgermeister der Freien Hansestadt Alsztyna
      Komplementär Gebrüder MacDubs