[Gruppe A | 2. Spieltag] CS Toulaine - Air Force Naulakha

      Zusammenfassung

      Guten Abend liebe Fußballfreunde und willkommen zu der Zusammenfassung der zweiten Partie der Gruppe A an diesem Abend.

      Das Spiel zwischen dem nivernischen und dem naulakhischen Meister beginnt turbulent, bereits in der 3. Spielminute geht Air Force Naulakha durch von Schöffler in Führung. Doch der CS Toulaine kann nur wenige Minuten später in der 8. Spielminute durch einen Freistoß zum 1:1 ausgleichen. In der 16. Spielminute macht erneut von Schöffler von sich Reden, als er alleine vor dem gegnerischen Tor auftaucht. Sein Schuss aus gut sechszehn Metern trifft aber nur das Aluminium. Nach einer gespielten Viertelstunde kombiniert der Angriff des CS Toulaine ein schönes Konterspiel und geht mit 2:1 in Führung. Dann ist aber wieder der naulakhische Meister am Drücker und Merkatz kann mit einem Kopfballtreffer nach einem Eckball zum 2:2 ausgleichen. Mit diesem Spielstand geht es dann auch zur Halbzeit in die Katakomben.

      Nach dem Pausentee beide Mannschaften zunächst unverändert und weiterhin mit starkem Zug zum Tor. Elfmeter für Naulakha ! Der Abwehrchef des CS Toulaine verursacht mit einem unglücklichen Handspiel diesen Strafstoß. Von Schöffler netzt souverän ein und bringt Naulakha erneut in Führung. In der 63. Spielminute kann Cooray mit einem wuchtigen Distanzschuss aus 25 Metern gar zum 2:4 erhöhen. Doch die Mannschaft um Trainer Mathieu Prousse gibt sich noch lange nicht geschlagen und kann in der 75. Spielminute zum 3:4 verkürzen. Jetzt will es aber auch Naulakha unbedingt wissen und erhöht nur 90 Sekunden später abermals, auf 3:5. Der CS Toulaine beweist dann in der 93. Spielminute nochmals Courage und verkürzt zum 4:5. Nach diesem Tor ist dann aber auch Schluss !

      Air Force Naulakha gewinnt das zweite von zwei Spielen und ist mit dem SC Syffia 06 zu einem der Favoriten in der Gruppe A geworden. Der CS Toulaine kann an seinem 3:0 Erfolg gegen den Lionhead SC am Samstag nicht ganz anknüpfen, zeigt aber mit einer starken Leistung heute dass an den verbleibenden drei Spieltagen weiterhin mit Ihm zu rechnen ist.